• Nachtragsbearbeitung

Nachtragsbearbeitung

Veränderungen des Leistungsumfanges und Störungen im Bauablauf führen bei vielen Bauvorhaben zu Nachtragsforderungen des Auftragnehmers und nicht selten zu erheblichem Konfliktpotenzial zwischen den Vertragsparteien.

Ungeklärte Nachträge belasten das Verhältnis der Vertragsparteien, binden Kapazitäten und können bei verzögerter Klärung die Kosten weiter in die Höhe treiben.

Der Fachbereich Nachtragsbearbeitung prüft die Vergütungsansprüche bei zusätzlichen oder geänderten Vertragsleistungen (Nachtrags- oder Claimmanagement).

Fachbereichsleitung
Dipl.-Ing. (TU) Lothar Kröger

Das Leistungsspektrum umfasst:

  • Sachstandsprüfung
  • Prüfung dem Grunde nach (Anspruchsgrundlage)
  • Prüfung der Höhe nach (Anspruchshöhe)
  • Erstellen von Vergleichskalkulationen
  • Vorbereitung, Mitwirkung bei und Durchführung von Preisverhandlungen
  • Erstellen von Nachtragsvereinbarungen
  • Erstellung von Vereinbarungen zur Regelung von Schadensersatz- und Ausgleichsansprüchen
  • Dokumentation des Verfahrens